User Research

Unter diesem Begriff versteht man im weitesten Sinne das Analysieren von Benutzerbedürfnissen. Den Benutzer muss man genau kennen, bevor man für ihn eine Softwarelösung anstrebt.
Dazu gehören:

  • Umfeld (Computerarbeit, Aussenbedingungen mit Wettereinflüsssen, Bedienhöhe, Temperatur-, Lichteinflüsse, Geräuschkulisse, usw.)
  • System (Art der Devices, Hintergründe der Software wie z.B. Datenbanksystem, welche Systemkomponenten anderer Software spielen eine Rolle, usw.)
  • Aufgabe (welche Aufgabe hat der Benutzer im Rahmen seines Umfeldes mit der Software zu lösen, wie löst er diese Aufgabe klassisch, was gibt es für Neuerungen, wenn eine andere Softwarelösung genutzt wird, usw.)
  • Benutzer (was für Eigenschaften hat der Benutzer, welche Bedürfnisse, welche Vorkenntnisse, was erwartet er, mit welchen Einschränkungen muss er die Software bedienen, usw.)

Für ein fundiertes User Research werden je nach Projektbedingungen verschiedenste Methoden eingesetzt. Dazu gehören: Interviews, Fragebögen, Contextual Inquiry, usw.

Ihr Mehrwert

  • Softwarelösungen sind auf den Benutzer abgestimmt
  • Sie werden zufriedene Benutzer erhalten
  • durch ein auf den Benutzer zugeschnittenes System, werden eventuelle Nachbesserungen oder Software-Fehlentwicklungen minimiert

Unsere Qualifikation

  • ausgebildete Fachkräfte im Requirements Engineering
  • Fachkräfte mit langjährigen Erfahrungen in der Softwareentwicklung