Usability Testing

Das Testen verfolgt verschiedene Ziele. Zum einen wird die Optimierung des Interaktionsdesign (formative Evaluation) angestrebt und zum anderen vollzieht man eine Überprüfung der Usability Ziele (summative Evaluation).

Je nach Testszenario arbeitet man mit 3–5, 15–20 oder gar mehr Probanden. Testszenarien werden vorbereitet: Man stellt Hypothesen auf, erstellt Prototypen, schränkt die Rahmenbedingungen ein, stellt Objektivität und Validität sicher, garantiert eine nachvollziehbare Auswertung usw.

Man unterscheidet zwischen quantitativen und qualitativen Untersuchungen. Die quantitativen vergleichen oftmals Werte miteinander: Wie viele Klicks benötigten welche Testprobanden? Wie viele Personen konnten innerhalb welcher Zeit den Button finden und anklicken? Welches Design wurde als passender empfunden? Bei den qualitativen Testmethoden werden eher persönliche Befindlichkeiten oder Möglichkeiten der Bedienung erhoben. Dazu kann man Dinge zählen wie: Wieso ist der Ablauf an diesem Schritt beendet worden? Was erwartet man, wenn man das Tool benutzt? Ist diese Erwartung eingetroffen?

Usability Tests können je nach erstrebtem Ziel ganz kurz und ohne Aufwand durchgeführt werden oder auch mehrere Tage in Anspruch nehmen. Man testet so früh wie möglich, mit so wenig Aufwand wie nötig. Dadurch können frühzeitig im Projekt Fehlentscheidungen vermieden werden.

Ihr Mehrwert

  • frühzeitiges Abstimmen der Projektergebnisse auf die Anforderungen und Benutzerbedürfnisse
  • schnelles Reagieren bei «Sackgassen» oder Fehlentscheidungen ohne grosse finanzielle Verluste
  • Sicherstellen der zu erwartenden Ergebnisse im Interesse des Unternehmens und der Benutzer
  • Akzeptanz in allen Projektphasen bei allen Stakeholdern, da man zwischendurch die Bestätigung erhält, dass das Projekt erfolgversprechend erscheint

Unsere Qualifikation

  • ausgebildete Fachkräfte im Requirements Engineering
  • Fachkräfte mit langjährigen Erfahrungen in der Softwareentwicklung
  • Erfahrungen im Umgang von verschiedenen Methoden und kompetente Aufbereitung der Erkenntnisse und erhobenen Daten (visuell und inhaltlich strukturiert)